Die Kachelfelsen von Veneguera

Die Kachelfelsen von Veneguera

An den Steilwänden kann man Felsen sehen, die den Anschein haben, mit einem feinen Pinsel eingefärbt worden zu sein...

Wie wurden sie gefärbt?

Wenn das Magma aus dem Vulkankanal herauskommt und mit einer feuchten Umgebung in Kontakt kommt, sättigt sich die Atmosphäre mit gasförmigen Emanationen: Hydrothermalen Strömen. Diese können die mineralische Zusammensetzung der umgebenden Felsen ändern, wobei die in der inneren Kraterwand am anfälligsten sind.

In diesem Fall handelt sich um den Rand eines großen Kessels, demjenigen des Vulkans Tejeda (etwa 14 Ma.), und die eingefärbten Gesteine sind pyroklastische Ablagerungen, die als Ignimbrite bekannt sind, was dem Sinn nach “feuriger Stein” bedeutet.

Die verschiedenen Farben stehen im Verhältnis zu den verschiedenen Mineralienanteilen, die der genannte Strom enthielt.

Viele Jahre an Erosion haben es ermöglicht, dass wir heute durch das Zeitfenster in das Innere des großen Vulkans und seine “Platten” blicken können.

Wieviele Farben können Sie unterscheiden?...

Wegbeschreibung