Der Berg Montaña de Tauro

Der Berg Montaña de Tauro

Wir können von den Routen 4, 5ª, 5b und 6, die von der Nordseite des Bergs Montaña de Tauro abzweigen, abbiegen, um bis zum Gipfel hochzugehen.

Nach einem kurzen Weg durch den Pinienwald gelangen wir an eine Ebene, wo bedeutende Überreste der Ureinwohner gefunden wurden. Sie lassen sich als Kultstätte der präspanischen Siedler interpretieren. Von hier aus hat man einen eindrucksvollen Blick über sämtliche Gipfel im zentralen Teil der Insel. Anstatt wieder auf unseren Pfad zurückzukehren, können wir wahlweise weiter hoch zur Spitze des Bergs gehen, von dort aus man einen Blick über den südlichen Teil der Insel hat, um dann von dort aus wieder auf die Pfade zu gelangen, die in den Süden führen Diese Südpfade sind nur ein kurzes Stück nach dem Aufstieg entfernt, der etwa bei 878 Höhenmetern am Berg endet.

Wegbeschreibung